Neuigkeiten rund um die Wohngebäudeversicherung


Archiv

17.05.2017
Wohngebäudeversicherung - stabile Beiträge in 2018

Im Gegensatz zum Jahr 2017 müssen Immobilienbesitzer im Jahr 2018 wohl nicht mit einer erneuten Beitragserhöhung rechnen. Zumindest signalisierte dies die Bayerische Versicherungskammer (BVK), mit 80 Prozent Marktanteil größter Gebäudeversicherer in Bayern.

Weiterlesen

02.05.2017
Warum die Beiträge für Gebäudeversicherungen steigen

Viele Hausbesitzer haben sich in diesem Jahr über die Post von der Versicherung geärgert. Die Prämien steigen im Jahr 2017 deutlicher als in den Vorjahren. Warum muss das sein? Der erste Gedanke gilt der Gewinnmaximierung der Versicherungsgesellschaften. Das ist aber nicht unbedingt der Fall. Es gibt hierfür einige Gründe, denen wir auf den Grund gegangen sind.

Weiterlesen

05.04.2017
Wohngebäudeversicherung und Eigentümerwechsel

Zur Sicherheit sieht das Versicherungsvertragsgesetz vor: “Wechselt der Eigentümer einer Immobilie geht die Gebäudeversicherung automatisch auf den neuen Eigentümer über.”
Hier gibt es jedoch für die unterschiedlichen Arten des Eigentumswechsel-Grundes einiges zu beachten. Beispielsweise bei Erbe oder Schenkung…

Weiterlesen

28.03.2017
Kernsanierung und Wohngebäudeversicherung

Viele Wohngebäudeversicherer geben bei Gebäuden, die innerhalb der letzten 25 Jahre kernsaniert wurden besondere Rabatte und stellen kernsanierte Häuser diese in manchen Fällen sogar einem Neubau gleich.
Einige Versicherer verlangen sogar, dass ein altes Gebäude zumindest innerhalb der letzten 30 Jahre kernsaniert wurde (Kernsanierungsklausel). Was bedeutet dies eigentlich und worauf muss man als Kunde achten?

Weiterlesen

21.03.2017
Vorversicherung wurde gekündigt

Die Gründe für eine Kündigung durch den Versicherer können vielfältig sein: Zuviele oder zu hohe Schadenfälle, Allgemeine Bestandssanierung, Nichtzahlung der Versicherungsprämie.
In einem solchen Fall gestaltet sich die Suche nach einer neuen Wohngebäudeversicherung oft schwieriger als gedacht.

Weiterlesen

15.03.2017
Gebäudeversicherer seit 2001 das erste Mal im Plus

Die meisten Hauseigentümern hörten in den letzten Jahren von ihrer Wohngebäudeversicherung vor allem dann, wenn es mal wieder um eine neue Beitragsanpassung ging.
Davon gab es sehr viele, den im Durchschnitt verdiente seit 2001 keine einzige Versicherung mit der Gebäudesparte. Die Folge waren nahezu jöhrliche Beitragserhöhungen, die viele Kunden ärgerlich machten.

Weiterlesen

13.03.2017
Starkregen in 2016 für den Großteil der Kosten verantwortlich

Was auf den ersten Blick absurd klingt, war im Jahr 2016 bittere Realität. Die Kosten für Elementarschäden beliefen sich auf zwei Milliarden Euro, eine vergleichsweise niedrige Summe für die Versicherer. Eine Milliarde Euro ging jedoch auf das Konto der beiden Starkregenereignisse, die durch die zwei Tiefs Elvira und Frederike ausgelöst.

Weiterlesen

14.02.2017
Den Bau richtig versichern

Wer ein Haus baut oder als Bauherr bauen lässt, benötigt zwei Absicherungen ganz besondert. Zum einen die Bauherrenhaftpflichtversicherung, die ihn vor schadenersatzansprüchen im Zusammenhang mit dem Bau absichert, aber auch die Bauleistungsversicherung, den den Neubau selbst gegen Schäden während der Bauphase versichert.

Weiterlesen

09.02.2017

Hausbesitzer sind als Laien der Versicherungswirtschaft leicht bei der Wohngebäudeversicherung überfordert. Zum einen bieten die Versicherungsgesellschaften Top-Tarife mit fast Rundumschutz an, zum anderen kursieren sogenannte Deckungskonzepte mit einer Allgefahren-Deckung. Was verbirgt sich aber hinter diesem Begriff und wie unterscheidet sich ein solcher Zusatz-Einschluss gegenüber einem Top-Tarif ohne eine zusätzliche Allgefahren-Deckung?

Weiterlesen

02.02.2017
Wasserschaden – muss der Mieter haften?

Urteil zu einem Schaden, bei dem aufgrund eines Defektes an einem Wasserboiler ein noch größerer Schaden verursacht wurde. Es war zu klären, ob ein fahrlässiges Verhalten des Mieters vorlag und wer daher für diesen Schaden haftbar zu machen ist.
Das Urteil fiel anders aus, als sich der Vermieter dies vielleicht gewünscht hätte.

Weiterlesen

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4

Bauherren und Immobilienbesitzer haften vom 04.04.2016

Häuslebauer aufgepasst: Es ergibt sich ein besonderes Haftungsrisiko, sowohl was den Bau, aber auch das Eigentum an einer Immobilie betrifft. Weiterlesen

Wann ein Einbruch ein Einbruch ist … vom 30.03.2016

Ein Einbruch im Sinne der Definition der Hausratversicherung gibt Anlass zur Auslegung. Hierzu ein Gerichtsurteil. Weiterlesen

Überschwemmung – Starkregen und Rückstauklappen vom 22.03.2016

Überschwemmungen aufgrund von Starkregen nehmen in den letzten Jahren überhand und führen zu starken Belastungen in der Wohngebäudeversicherung.
Weiterlesen

Frostschäden im Ferienhaus – Urteil

Aktuelles Urteil im Bereich Wohngebäudeversicherung. Gelten bei Ferienwohnungen die gleichen Obliegenheiten, z.B. bezüglich der Vorbeugung von Leitungswasserschäden. Oder sieht die Sachlage hier aufgrund einer ohnehin höheren Prämie (wegen längerer Zeit der Unbewohntheit) anders aus?.

Wohngebäudeversicherer ordnen ihre Bestände neu

Aufgrund der angespannten Schadensituation verdienen Wohngebäudeversicherer nur noch sehr wenig. Ältere Gebäude, sowie Kunden mit häufigen Vorschäden insbesondere im Bereich Leitungswasser werden gekündigt.
Weitere zum Artikel

Das ist Deutschen bei ihrer Hausratversicherung wichtig

Nach der Wohngebäudeversicherung ist die Hausratversicherung für Hauseigentümer eine der wichtigsten Absicherungen für ihr Hab und Gut. Auf folgende Leistungen kommt es Deutschen bei der Hausratverischerung am meisten an: Weiterlesen

Wichtige Obliegenheitspflicht : Heizen

Wohngebäudeversicherer sehen gewissen Obliegenheitspflichten vor, die der Versicherungsnehmer zu erfüllen hat, damit er den Versicherungsschutz nicht gefährdet. Lesen Sie mehr

Ammerländer Versicherung – klein aber fein

Die Ammerländer ist ein kleiner, aber sehr innovativer Sachversicherer, mit hervorragenden Konzepten auch für die Wohngebäudeversicherung.
Weiterlesen

Kostenlose Hotline

040 / 2110766-0

(Mo.-Fr. 09:00 – 19:00)

Beratungshotline: 040/2110766-0
von 8.00 bis 19.00 Uhr
Ausgezeichnet.org