Neue Wohngebäudeversicherung nach Kündigung durch den Versicherer

Kündigt Ihnen der Gebäudeversicherer den Vertrag, heisst es: “Schnell Handeln”, damit Ihr Gebäude nicht plötzlich ohne Versicherungsschutz dasteht.
Allerdings ergeben Sie bei Kündigung durch den Versicherer einige Schwierigkeiten bei der Suche nach einer Alternative.

Wenn der Versicherer kündigt, müssen Sie schnell handeln

Versicherer kündigt nach Schaden

Kündigt Ihnen der Versicherer die Wohngebäudeversicherung nach einem Schaden (meist zur nächsten Hauptfälligkeit) wird es nicht so einfach einen neuen Versicherer zu finden.
Die meisten Gesellschaften lehnen einen Antrag sofort ab, wenn der Vorversicherer wegen eines Schadens gekündigt hat.
Sollten Sie in einer solchen Situation sein, wenden Sie sich bitte an uns.
In dem Fall benötigen Sie auf jeden Fall genaue Angaben zu den Vorschäden der letzten 5 Jahre. Art und Höhe.

  • Der Assekuradeur Direkt Assekuranz mit dem Einfamilienhauskonzept und dem Mehrfamilienhauskonzept ist relativ flexibel in den Annahmerichtlinien und hier lassen sich mit entsprechendem Selbstbehalt oder individuellen Vereinbarungen durchaus Gebäude absichern, für die ein Standardtarif aus z.B. einem Check24 Internetvergleichsrechner nicht mehr in Frage käme. (Tarife der Direkt Assekuranz finden Sie in unserem Vergleichsrechner), da hier sowieso mit Schadenfreiheitsklassen gearbeitet wird. Häufige Schäden in den letzten 4-5 Jahren bedeuten dort einfach einen höheren Beitrag.

Besonders bei 2 oder mehr Leitungswasserschäden wird es nicht so einfach den Bereich Leitungswasser in der Gebäudeversicherung weiterhin einzuschließen.

  • In den meisten Fällen zeichnet aber auch hier *Direkt Assekuranz (bitte über Vergleichsrechner berechnen). Bei mehreren Leistungswasserschäden in der Vergangenheit kann es allerdings sein, dass innerhalb der ersten 36 Monate ein Sonder-Selbstbehalt für Leitungswasserschäden vereinbar werden muss. Trotzdem ist dieser Versicherer insbesondere aufgrund seiner Allgefahren-Deckung eine sehr gute Empfehlung.

Fordern Sie auf jeden Fall schon einmal den Schadenspiegel bei Ihrer Vorversicherung an, denn bei der Suche nach einem neuen Versicherer muss man alle Karten auf den Tisch legen und das bedeutet: Ganz genaue Angaben!

Versicherer kündigt Ihnen wegen Bestandssanierung

Ein anderer Fall von Kündigung durch die Versicherungsgesellschaft könnte sein, dass dieser Altkunden in bestimmten Tarifen kündigt und gleichzeitig ein deutlich schlechteres und teureres Angebot unterbreitet.
In diesem Fall haben Sie bessere Karten einen neuen Versicherer zu finden.
Die Domcura Wohngebäudeversicherung nimmt den Antrag dann durchaus an, wenn angegeben wird, dass der Vertrag wegen Bestandssanierung gekündigt wurde.

Kündigung wegen Nichtzahlung der Prämie

Wurde der Vorvertrag aus Bonitätsgründen (Nichtzahlung der Prämie) durch den Versicherer gekündigt, lehnen die meisten Wohngebäudeversicherer leider ab.

In einem solchen Fall wenden Sie sich bitte direkt an uns, wir haben hier in vielen Fällen noch eine Alternative für Sie.
In jedem Fall muss in einem solchen Fall die gesamte Jahresprämie bezahlt werden und Ratenzahlung ist nicht möglich.
Zudem lässt sich mit einigen Versicherern verhandeln, wenn der Grund für die Nichtzahlung erklärt werden kann. Z.B. sind Familien-Streitigkeiten im Rahmen der Klärung von Erbansprüchen oder bei Scheidung/Trennung eine Erklärung und sprechen dafür, dass in Zukunft die Beiträge bezahlt werden.

In diesem Fall ist die Direkt Assekuranz z.B. mit dem Tarif Direkt Home oder dem Mehrfamilienhauskonzept in unserem Vergleichsrechner eine Empfehlung.

Gründe für Kündigungen durch den Versicherer

Die Schadenfälle und durchschnittliche Schadenhöhe in der Wohngebäudeversicherung steigt in den letzten Jahren massiv an. Den größten Teil der Schäden nehmen dabei mittlerweile die Leitungswasserschäden ein.
Diese sind in vielen Fällen insofern in der Masse vorhersehbar, da die Ursachen hierfür oft in fehlender Sanierung zu suchen ist.
Hauseigentümer sanieren ihre Gebäude in Deutschland immer seltener und später. Oft versucht man vielmehr den Wohngebäudeversicherer im Rahmen eines Schadens dann an den Kosten der Sanierung zu beteiligen.
Aus diesem Grund haben Wohngebäudeversicherer insgesamt in einigen Jahren Schadenquoten von über 100%. Das bedeutet ein klares Verlustgeschäft.
Bestandssanierungen mit Kündigungen älterer und kostenintensiver Versicherten sind daher zunehmend die Folge. Steigende Versicherungsprämien ebenfalls.

Als Makler helfen wir Ihnen gern bei der Suche nach einer alternativen Absicherung. Da Versicherer grundsätzlich keine negative Risikoselektion wünschen, möchten viele Versicherer im Zusammenhang mit diesem Thema nicht explizit genannt werden, um eine negative Risikoselektion zu verhindern.

Angebotsanfrage stellen

Sie können die oben genannten Tarife über unseren Vergleichsrechner berechnen und abschließen. Gerne bieten wir Ihnen als Versicherungsmakler (Erstinformation Fairfekt Versicherungsmakler ) aber auch eine individuell Beratung und Angebotserstellung.

Verwenden Sie dazu die Angebotsanfrage und senden Sie uns diese ausgefüllt und unterschrieben per Email zu an info@fairfekt.de oder rufen Sie uns bei Fragen einfach an.

*Senden Sie bitte auch zusätzlich den Schadenspiegel der Vorversicherung mit (erhalten Sie dort auf Anfrage sehr unkomplizert.)

Rufen Sie uns an!

Kostenlose Hotline

040 / 2110766-0

(Mo.-Fr. 08:00 – 19:00)

Wir beraten Sie gern!

Dipl. Volkswirt Daniel Steinberger

Ihr Ansprechpartner

Beratungshotline: 040/2110766-0
von 8.00 bis 19.00 Uhr
Ausgezeichnet.org